Samstag, 15. Juni 2013

Grillhähnchen aus dem Halogenofen

Ein saubere Sache und dazu noch sehr schmackhaft, ist ein im Halogenofen gegrilltes Hähnchen. Auch die Zubereitung ist denkbar einfach:


1 Pourlade etwa 1200-1300g - am besten frisch oder bereits aufgetautfrisch

2 EL Rapsöl
1 El Paprikapulver
frisch gemahlener Pfeffer
etwas Salz (ich habe im Anschluss Meersalz aufgestreut, aber es kann auch etwas Salz mit in die Ölmischung
abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale oder getrocknete


 das Öl mit den Gewürzen mischen

Die Pourlade damit einpinseln



 Den Boden des Ofens mit Alufolie auslegen (erleichter das Reinigen und das Halogenlicht wird reflektiert)

Das Hähnchen auf den hohen Rost geben und den Erweiterungsring aufsetzen, den Ofen schließen und bei 225°C 40-45 backen.

Dann wird ein Hähnchen in der Größe so wie wir es kennen, dabei aber noch etwas saftiger. Ein kleineres braucht etwas weniger Zeit.



Na dann: Guten Appetit und
liebe Grüße
Angela

Copyright und Distanzierung von Inhalten verlinkter Seiten
Daten- Bilder und Texte und Dateien sind von mir erstellt und deshalb mein Eigentum- ich untersage es ausdrücklich diese ohne meine Zustimmung - insbesondere zu gewerblichen Zwecken- zu kopieren und zu veröffentlichen, auch untersage ich das Kopieren zum gewerblichen Verkauf.


Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links - hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link, die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich erkläre ich hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten distanziere. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Links!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen